Maier: Bei der Verachtung ungeborenen Lebens sind Jusos und Linke sich einig

In der gestrigen Debatte zum Thema „Vorgeburtliche genetische Bluttests“ hatte die Abgeordnete der Partei Die Linke, Cornelia Möhring, in ihrem Beitrag nach einem halbscharigen Bekenntnis, dass menschliches Leben keine unterschiedliche Wertigkeit haben darf, ihre Ansicht geäußert, dass – so wörtlich – „das Selbstbestimmungsrecht der Frau über ihren Körper zu jeder Zeit und ohne jede Einschränkung gelte; Frauen dürften aus keinem Grund gezwungen werden, eine Schwangerschaft fortzusetzen, wenn sie das nicht wollten“.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Jens Maier meint hierzu:

„Am Rande einer sehr ernsthaften und verantwortungsbewusst geführten Aussprache über ein so schwieriges Thema wie der Pränataldiagnostik konnte es die Vertreterin der Linken nicht lassen, unter Missbrauch des Debattengegenstandes und unter dem Deckmantel des ‚Selbstbestimmungsrechts der Frau‘ die absolute Verachtung gegenüber werdendem menschlichen Leben zu demonstrieren. Nichts anderes bedeutet es, wenn es heißt, dass dieses Selbstbestimmungsrecht ‚zu jeder Zeit und ohne jede Einschränkung‘ gelte – und damit ein Abbruch einer Schwangerschaft auch noch im neunten Monat gerechtfertigt werden soll.

Das passt zu dem Beschluss der Nachwuchsorganisation der SPD vom Dezember letzten Jahres. Auf ihrem Bundeskongress hatten die ‚Jusos‘ die Streichung der Strafbarkeit von sämtlichen Schwangerschaftsabbrüchen – also auch bis kurz vor der Geburt – gefordert. Die linke Front scheint sich hier einig zu sein; sie beginnt, die Lücken zu schließen. Es ist wahrscheinlich nur noch eine Frage der Zeit, bis die beiden Parteien, vielleicht sogar ergänzt um einen grünen Touch, sich wie in DDR-Zeiten die Hände reichen.

Die Alternative für Deutschland steht als einzige der im Bundestag vertretenen Parteien für den umfassenden Schutz ungeborenen Lebens. Die Ansichten von ‚Jusos‘ und Linken zeigen, dass ein Fürsprecher derer, die sich überhaupt nicht wehren können, nötiger ist denn je!“

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung