Deutsche Industrie schwächelt

Alexander Raue: Wir brauchen keine illegale Massenzuwanderung!

Ausgerechnet zum Auftakt der Hannover Messe hat die deutsche Industrie Alarm geschlagen. Ihre Geschäfte liefen im März so schlecht wie seit Mitte 2012 nicht mehr, als die Schuldenkrise Europa belastete. Die Aufträge fielen sogar so schwach aus wie zuletzt vor knapp zehn Jahren. Betroffen sind neben der Autobranche vor allem Maschinen- und Anlagenbauer, darunter auch mittelständische Unternehmen.

Der Sprecher für Wirtschaft der AfD-Landtagsfraktion, Alexander Raue, erklärte dazu: „Die Bundesregierung und ihre willfährigen Medien hämmern uns ständig ein, dass wir die seit 2015 andauernde illegale Massenzuwanderung brauchen, um das Wirtschaftswachstum zu bewältigen. Tatsächlich wird es erstens gar kein nennenswertes Wirtschaftswachstum geben. Und zweitens werden keine Analphabeten und Hilfskräfte gebraucht, die zahlreich unter den anspruchsvollen ,Goldstücken‘ vorhanden sind, sondern Fachkräfte. Und zudem nimmt auch die Zahl der illegalen Merkel-Gäste nicht ab, wie uns zahlreiche ,Qualitätsmedien‘ immer wieder eintrichtern wollen. Bestenfalls lässt die Zunahme gegenüber der Migrationswelle von 2015 nach. Mangels nennenswerter Abschiebungen steigert dies aber nach wie vor die Anzahl überwiegend illegaler Ausländer im überbesiedelten Deutschland jährlich um eine Großstadt.“

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung