Gruppenvergewaltigung in Dessau Aussagen der Angeklagten sorgen für Entsetzen – Quelle: https://www.mz-web.de/29827802 ©2018

Dessau-Rosslau: Vier Angeklagte aus Eritrea müssen sich seit Dienstag vor dem Landgericht in Dessau-Roßlau wegen Vergewaltigung in besonders schweren Fall und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Einer der vier Angeklagten hat die gemeinschaftliche schwere Vergewaltigung einer 56-jährigen Frau in Dessau im August vergangenen Jahres nun vor Gericht eingeräumt. Seine eigene unmittelbare Beteiligung bestritt der 19-Jährige jedoch vehement. …

Weiterlesen …

AfD: Noteninflation bekämpfen – Maßstäbe anheben!

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, hat die Noteninflation an deutschen Schulen und das sinkende Qualifikationsniveau mit deutlichen Worten kritisiert und explizit gefordert, das Abitur wieder schwerer zu machen. Dazu sagte Dr. Hans-Thomas Tillschneider, Sprecher für Bildung, Kultur und Wissenschaft der AfD-Fraktion: „Die AfD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt schließt sich der Kritik von Heinz-Peter Meidinger …

Weiterlesen …

+++Teilen! Jeder dritte Asylbewerber "flieht" mit dem Flugzeug!+++

30% der hier ankommenden Asylbewerber "fliehen" mit dem Flugzeug nach Deutschland. Das hat eine kleine Anfrage des stellvertretenden AfD-Fraktionsvorsitzenden Leif-Erik Holm ergeben. Fast jeder dritte Asylbewerber hat demnach auf die Frage des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF), welches Reisemittel ihn nach Deutschland gebracht hat, mit "Flugzeug" geantwortet. Da jedoch über diese Befragung hinaus keinerlei statistische Daten …

Weiterlesen …

++ Ehemaliger BVerfG-Präsident: "Asylrecht nicht länger für illegale Einwanderung zweckentfremden!" ++

Starke Worte! Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts Hans-Jürgen Papier fordert klipp und klar, das Asylrecht nicht länger als Türöffner für die illegale Einwanderung zu missbrauchen. Wörtlich sagt er: „Vor allem muss sichergestellt werden, dass das Asylrecht nicht länger zweckentfremdet werden kann als Türöffner für eine illegale Einwanderung – und zwar von Personen, die ersichtlich kein Recht auf Asyl in Deutschland oder Europa …

Weiterlesen …

Auch SPD stellt Quote vor Kompetenz!

Noch bevor die SPD sich darauf festgelegt hat, wer welche Ministerien besetzen soll, hat sie das Hauptkriterium für die Auswahl bekanntgegeben: Und das ist nicht etwa die Kompetenz, sondern die Quote. Drei Ministerinnen und drei Minister sollen es werden - und die Bürger sollten die Messlatte besser nicht zu hoch legen, angesichts des zur Verfügung stehenden Personals. Wir sind jedenfalls gespannt, wer sich im Familien-, Justiz-, Finanz-, …

Weiterlesen …

++ Genderwahn - Finger weg von unserer Nationalhymne! ++

Diese Forderung ist an Überflüssigkeit nicht zu überbieten: Kristin Rose-Möhring, Gleichstellungsbeauftragte des Bundesfamilienministerium, möchte unsere deutsche Nationalhymne verschandeln. Sie wittert darin die pure Diskriminierung aller Frauen und all jener Personen, die es ablehnen sich für eines der beiden Geschlechter zu entscheiden. Genderneutral soll zukünftig gesungen werden, damit sich auch jede noch so kleine Minderheit nicht auf …

Weiterlesen …

Das Manifest von Kandel: Asylrecht ist kein Recht auf Einreise

In Kandel wurde während der Kundgebung das "Manifest von Kandel" vorgestellt. So sei das Asylrecht kein Recht auf Einreise. Die Frauen fordern die Übernahme von persönlicher Verantwortung durch Politiker aller Ebenen gemäß ihrem Amtseid. Das Manifest von Kandel – Zehn Forderungen der Frauen von Kandel zur Wiederherstellung von Schutz und Sicherheit in Deutschland. Wir fordern: Die unverzügliche und wirksame Sicherung der deutschen Staatsgrenze …

Weiterlesen …

++ Kriegsschauplatz Grundschule: Wenn ohne Security nichts mehr geht ++

In der Spreewald-Grundschule in Berlin-Schöneberg ist die Lage vollkommen außer Kontrolle geraten. Die Schüler prügeln aufeinander ein, machen selbst vor den Lehrern nicht Halt. Hinzu kommen handgreifliche Eltern auf dem Schulgelände. Die Gewalt ist dermaßen eskaliert, dass die Schulleitung sich nicht mehr anders zu helfen wusste und einen Wachdienst angeheuert hat. Dieser soll für Ordnung sorgen und patrouilliert von 7.30 Uhr bis 16 Uhr am …

Weiterlesen …

Hasi bleibt nicht: Stadtrat lehnt Antrag zum Erhalt ab

Die Tage für das Hausprojekt „HaSi“ in der Hafenstraße sind gezählt. Der Stadtrat hat am Mittwoch im nichtöffentlichen Teil entsprechende Anträge zum Verkauf des Hauses durch die HWG abgelehnt. 20 Stadträte votierten für den Antrag, 27 waren dagegen. Zudem enthielt sich ein Rat. Nach Informationen von Dubisthalle.de gab es eine namentliche Abstimmung.Die Betreiber des Hasi haben bereits erklärt: „wir lassen uns davon nicht unterkriegen und machen …

Weiterlesen …



Unsere Stadträte in Halle/Saale
wird bearbeitet...
Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung